Titelbild_Schokokuchen_begluno

Schneller, glutenfreier Schokoladenkuchen mit weichem Kern

Ich bin gestern an einem herbstlichen Tag nach Hause gekommen und hatte Lust auf etwas schokoladiges. Du kennst das bestimmt. Besonders an solchen Tagen, will man sich schnell-gemütlich mit etwas Tee oder Kaffee und einem Stück Kuchen in eine Decke wickeln und den restlichen Tag genießen.
Dieser leckere Kuchen hier ist richtig klebrig und unglaublich weich. Er ist ein perfektes Dessert oder ein toller Kuchen bei spontanen Besuch und gemütlichen Tagen.

Beitragsbild_Schokokuchen_begluno

Menge: 8 Personen
Aufwand: 10 Minuten Zubereitung + 20-25 Minuten Backzeit

Zutaten

  • 100g salzige Butter
  • 70g helle glutenfreie Mehlmischung  (z.B.Seitz oder Schär – siehe unten mein Tipp)
  • 200g Zucker
  • 3 Esslöffel Kokosraspeln
  • 3 Esslöffel Kakaopulver
  • 1 Vanilleschote oder 1 Teelöffel Vanilleextrakt
  • 1 Ei
  • 1 Banane
  • Handvoll Wallnüsse nach Belieben
  • Puderzucken zum Bestäuben

Ausrüstung: 23-26er Springform, Küchenmaschine (nicht notwendig) oder einfachen Schneebesen

Wie wird es gemacht?

Anleitung

  1. Da das Vermischen der Zutaten sehr schnell geht, solltest du zu allererst den Backofen anmachen und auf 180 Grad vorheizen.
  2. Danach fettest du die Backform ein und streust etwas Mehl hinein. Jetzt hast du schon fast alles geschafft.
  3. Nun kümmerst du dich um alle flüssige Zutaten. Du vermischst die flüssige Butter (nicht heiß) mit dem Ei und gibst eine  zerdrückte Banane dazu.
  4. Jetzt verrührst du die flüssigen Zutaten mit dem Mehl, Zucker, Kakaopulver, Vanille und Kokosraspeln.
  5. Die Mischung in die Springform gießen und die Wallnüsse verteilen. Diese werden nach unten sinken.
  6. Ab in den Ofen mit ihm! Der Kuchen wird fast nicht aufgehen und in der Mitte weich bleiben. Genau das ist das Besondere dieses glutenfreien Kuchens.
  7. Nach 25 Minuten bei 180 Grad kannst du den warmen Schokoladenkuchen genießen.
 
 Das Vanilleeis von Florida ist glutenfrei und eine super köstliche Ergänzung zum warmen Kuchen.
In diesem Rezept habe ich glutenfreies Hafermehl (Bobs Red Mill)genutzt.Wenn du an glutenfreies Hafermehl rankommst, solltest du es unbedingt für dieses Rezept nutzen. Ansonsten kannst du jede helle Kuchen-Mehlmischung nutzen. 
 

Viel Spaß beim Backen! Und überrasche Andere mit deinen neuen Backkünsten!

Deine Nora

PS: Wie gefällt dir der Kuchen? Schreib ein Kommentar unten und verbinde dich mit mir auf meinen Social Media Kanälen: Instagram & Facebook.

2 Kommentare

  1. Ellen Micheel

    Oh mein Gott, ich sitze im Büro und mir rast das Wasser im Munde zusammen. Ich werde dies Rezept heute Nachmittag sofort ausprobieren. Danke dafür liebe Nora

    • Liebe Ellen, ja ich weiß was du meinst. Ich freue mich über dein Urteil! Viel Spaß beim Backen, besonders im Herbst macht es doch Spaß!

Schreibe hier deinen netten und hilfreichen Kommentar! +++ Ich freue mich!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*