Titelbild_Streuselkuchen_begluno_Fotor

Glutenfreier Streuselkuchen

„Na meine Maus, was für ein Kuchen wünschst du dir zum Geburtstag?“, ich konnte meiner Mama immer nur eine Antwort in meiner Kindheit geben: APFEL-STREUSELKUCHEN.
Mein absoluter Lieblingskuchen.

Streusel, Streusel, Streusel…

Ich liebe jede Art von Streuselkuchen, aber mit Äpfeln ist er für mich die Nummer Eins. Und dabei müssen die Streusel perfekt sein.

Es gibt viele Arten von Streusel. Für dieses Rezept hat Ralf 6 glutenfreie Streuselkuchen in 2 Woche gebacken. Wir haben viel rumprobiert bis wir die perfekten Streusel gefunden haben. Und hier ist er nun:

Glutenfreier Streuselkuchen:

Dieses Rezept ist ein Basisrezept für Streuselkuchen. Du kannst ihn belegen mit was auch immer du möchtest. Das Besondere: Der Boden ist ein Quark-Öl-Teig und passt einfach zu jedem Obst. Also trau dich! Schnapp dir dein Lieblings Obst und beleg den Kuchen damit. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, beginne mit der einfachen Apfel-Variante.
Ich werde dir regelmäßig weitere saisonale Varianten zeigen. Sei gespannt.

Beitragsbild_StreuselkuchenSeite_begluno

Bei dem Rezept ist eine Küchenmaschine oder Handrührer
hilfreich, aber kein Muss! 

Menge: 24-26iger Springform
Aufwand: 20 min Vorbereitung + 30-35 min Backen

Zutaten Boden & Belag

  • 200g Helle Glutenfreie Kuchenmehlmischung (zb. Seitz oder Schär)
  • 100g Magerquark
  • 50g Zucker
  • 1,5 Teelöffel Backpulver
  • 1 Packung Vanillezucker
  • 4 Esslöffel Rapsöl
  • 1 Ei
  • Belag: 3 Äpfel geschält und gewürfelt

Zutaten Streusel

Mischung für die perfekten Streusel –> Mehl : Butter : Zucker = 4 : 2 : 2

  • 200g glutenfreies Mehl
  • 100g flüssige Butter
  • 100g Zucker
  • Für das gewisse Etwas (optional): handvoll gehackte Walnüsse, handvoll Kokosraspeln, handvoll gehackte Schokolade, 1 Teelöffel Zimt

Ausrüstung: 2 große Schüsseln, Holzlöffel (oder Handrührer/ Küchenmaschine), Teigschaber

Wie wird der glutenfreie Streuselkuchen gemacht?

Anleitung

  1. Zuerst sammelst du alle Zutaten auf deiner Arbeitsfläche. Die Zutaten darfst du nicht kalt verwenden. Sie müssen Zimmertemperatur haben. Das geht aber schnell, während du dir deinen Arbeitsbereich vorbereitest.
  2. Du beginnst mit dem Quark-Öl-Teig. Dazu den Quark mit dem Zucker, dem Öl und dem Ei verrühren. Bitte nicht Kneten, einfach nur Rühren!
  3. Nun vermengst du das Mehl, den Vanillezucker, das Backpulver und gibst es zur Quarkmischung dazu. Auch jetzt wird nur gerührt.
  4. Den Teig lässt du kurz ruhen. In der Zwischenzeit bereitest du deine perfekten Streusel zu.
  5. Mehl + Zucker + Butter mit einer Gabel zu Streuseln vermengen. Bitte nur so lange bis sich alles miteinander verbunden hat! Die Streusel dann für 5 Minuten in den Kühlschrank stellen. 
  6. Die Äpfel schälen und in kleine Würfel schneiden.
  7. Der Quark-Öl-Teig kann jetzt in eine gefettete Springform gegeben werden und mit den Äpfeln belegt werden 
    (du kannst sie ruhig ein wenig in den Boden drücken)
  8. Jetzt sind die Streusel an der Reihe. Dazu den Streuselteig einfach durch Reiben und Drücken durch deine Hände gleiten lassen und großzügig verteilen.
  9. Bei 200 Grad Ober-/Unterhitze für 30-35 Minuten in den Ofen backen.
  10. Der Kuchen ist fertig, wenn die Streusel leicht braun sind.
 
 
Solltest du Probleme haben den Boden in deiner Springform zu verteilen, nimm einfach ein wenig Backpapier zur Hilfe. Einfach mit dem Backpapier den Teig in deine Form drücken.
Zu dem Streuselkuchen passt perfekt VANILLEEIS. Hier musst du aufpassen. Nicht alle Eissorten sind glutenfrei. Ich kann dir das Vanilleeis von Florida empfehlen!
Ich liebe die Kombination von Äpfeln mit etwas Zimt bestreut. Richtig lecker wird’s, wenn du in die Streusel noch Walnüsse und etwas Kokosraspeln reintust. 

Probiere dich bei dem Belag aus und finde deinen persönlichen glutenfreien Streuselkuchen.

Sei einfach kreativ und trau dich!!!

Lass dir den Kuchen schmecken.

Deine Nora

PS: Gefällt dir das Grundrezept und hast du eine Lieblingskombination? Ich freue mich über einen Kommentar von dir!
Verbinde dich mit mir auf meinen Social Media Kanälen: Instagram & Facebook.

2 Kommentare

  1. Hallo Nora,
    auch ich bin ein absoluter Streuselkuchen-Fan.
    Das Rezept hört sich super einfach an und ich werde es direkt jetzt am Wochenende ausprobieren.
    Selbstverständlich auch mit Äpfeln, denn das ist auch mein Lieblingskuchen.
    Danke für das Rezept.

    LG Ellen

    • Liebe Ellen, wir haben den gleichen Geschmack :). Schick mir gerne ein Bild von deinem Apfelkuchen und lass ihn dir schmecken.

Schreibe hier deinen netten und hilfreichen Kommentar! +++ Ich freue mich!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*