Gebackener Kürbis auf
glutenfreiem Brot

Du hast einen Kürbis zu Hause und willst nicht immer nur Suppe davon machen?

Dann backe ihn einfach! Dazu gibt es etwas gesalzene Butter mit Rosmarin und glutenfreies Brot.

Wenn du dein Brot selbst machen möchtest, empfehle ich dir dieses Rezept. Das Brot solltest du einen Tag vorher backen, dann kühlt es richtig aus.

Hier kommt mein Rezept für
gebackener Kürbis mit glutenfreiem Brot 

Menge: 1 Blech Kürbis

Zutaten

  • 0,5 Butternut Kürbis
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 1 Teelöffel Balsamico-Essig dunkel
  • 3-4 Zweige frisches Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer
  • für die Butter brauchst du Salz und frisches Rosmarin

Utensilien

  • Backblech mit Backpapier
  • Ofen 200 Grad Ober- und Unterhitze

So wird der Kürbis zubereitet:

gebackener Kürbis

Anleitung

  1. Schneide den Kürbis in zwei Hälften. Aus einer Hälfte kannst du eine Suppe machen oder ein zweites Blech backen. Für ein Blech brauchen wir nur einen halben Kürbis.
  2. Den halben Kürbis in 2-3mm dicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben.
  3. Die Scheiben mit Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen.
  4. Danach die Scheiben auf einem Blech verteilen und den gezupften Rosmarin darauf verteilen.
  5. Jetzt kann der Kürbis bei 200 Grad Ober- und Unterhitze (mittlere Schiene) in den Ofen.
  6. Zum Schluss den Kürbis nochmal 5 Minuten grillen (wenn du eine Grillfunktion hast). Sollte das nicht so sein, setze das Blech eine Etage höher und mache die Umluft bei 200 Grad an.  

Du kannst die Butter mit etwas Salz und Rosmarin aufpeppen. Serviere den Kürbis mit glutenfreiem Brot und der Butter. Die Kombination wird dir gefallen.  

gebackene Kürbis mit Butter und Brot

Lass es dir schmecken! 

Deine Nora

PS: Was machst du mit deinem Rest Kürbis? Ich freue mich über einen Kommentar!
Verbinde dich mit mir auf meinen Social Media Kanälen: Instagram & Facebook.

Schreibe hier deinen netten und hilfreichen Kommentar! +++ Ich freue mich!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*